Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Dessert / Chia-Schokopudding

Chia-Schokopudding

DSC00874

Lecker! Lecker! Lecker! Dieser Schokopudding ist mein absoluter Favorit! Und er enthält jede Menge toller Zutaten. Zum einen sind Chiasamen drin, die jede Menge Power für`s Gehirn geben und Schokolade, die gut für die Seele ist :) Dieser Schokopudding hat absolutes Nachmachpotential und kann vielleicht auch zu deinem neuen Lieblingspudding werden – probier`s einfach aus!

Für den Chia-Schokopudding brauchst du:

DSC00872 DSC00869

3 EL Chiasamen

1 EL Kakaopulver

1 EL Kakaonibs

3 EL Kokosraspel

1 EL Hanfsamen

1 EL Gojibeeren

1 Banane

und für die Mandelmilch:

1 Handvoll Mandeln

ca. 300 ml Wasser

Zuerst mixt du die Mandeln mit dem Wasser zu einer sämigen Mandelmilch. Normalerweise gibt man die Milch durch ein Tuch, um die letzten Mandelreste rauszutrennen, damit man eine reine Milch hat. Das brauchst du hier aber nicht zu machen und spart dir Zeit.

Weiche dann die Chiasamen mit der Mandelmilch ein. Die Chiasamen fangen direkt an, in der Mandelmilch zu quellen. Daher hier gut umrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Am besten lässt du die Chiasamen über Nacht quellen. Über Nacht können die Chiasamen komplett quellen, es ist aber auch ok, wenn du die Chiasamen ca. 1 Stunde quellen lässt.

Rühre nach dem Quellen die Masse nochmal gut durch. Die Chiasamen sollten jetzt eine puddingartige Konsistenz haben. Wenn die Masse zu klumpig geworden ist, gib einfach noch etwas Wasser hinzu und verrühre alles gut miteinander. Dann gibst du das Kakaopulver, die Kakaonibs, die Kokosraspel, die Hanfsamen und die Gojibeeren hinzu und vermengst alles gut miteinander. Es kann sein, dass du auch hier etwas Wasser hinzufügen solltest, damit ein geschmeidiger Pudding entsteht. Denn das Kakaopulver braucht Feuchtigkeit, ansonsten wird es klumpig.

Zum Schluss schnibble noch eine Banane rein und vermenge alles miteinander. Fertig! Lecker!

Ich wünsche dir einen guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

DSC00879 DSC00880

8 comments

  1. Sieht sehr lecker aus! Ich werde es demnächst probieren. Meine Fragen:
    Lässt du die Chiasamen über Nacht in Wasser quellen oder in der Mandelmilch?
    Weichst du die Mandeln ein, um sie von der Schale zu befreien oder mixt du sie mit der Schale?
    Liebe Grüße
    Manfred

    • Hallo Manfred,

      die Chiasamen lasse ich in der Mandelmilch quellen. Und die Schale lasse ich an der Mandel dran. Da sind viele tolle Inhaltsstoffe drin :)

      Alles Liebe,
      die Rohkostlady

  2. Ich habe deinen Schokopudding jetzt schon mehrmals nachgemacht und bin total begeistert davon. Daher vielen Dank für das tolle Rezept!

    Viele Grüße Marion

  3. Kann man hier auch ungesüsste Mandelmilch z.B. von Alpro verwenden um Zeit zu sparen? Oder ist gekaufte Mandelmilch nicht ganz so gesund?

    • Natürlich kannst du auch die fertige Mandelmilch aus dem Supermarkt nehmen, ist dann halt nicht mehr Rohkost und all die Inhaltsstoffe sind nicht mehr enthalten, da diese haltbar gemacht werden.

      Alles Liebe,
      die Rohkostlady

  4. Den Pudding habe ich natürlich auch ausprobiert!

    Die Mandelmilch die ich vorher mit dem Veggiefino (oder so ähnlich) hergestellt habe, schmeckte relativ neutral, wässrig. Müsste die nicht süßer schmecken? Oder tut sie das nur, wenn man sie süßt?

    Und der Pudding selber schmeckte dann auch relativ neutral. Vielleicht etwas schokoladig. Aber nicht viel.

    Woran kann das liegen? Ich hatte zwar keine Banane drin, aber müsste der Pudding nicht auch ohne Banane mehr Eigengeschmack, Süße haben?

    • Je nachdem, welche Zutaten du in deine Mandelmilch gibst, schmeckt sie anders. Wenn du sie süßer haben möchtest, dann gib einfach eine Dattel mit dazu. Schau dir doch mal dieses Rezept an:
      http://rohkostlady.de/nussdrink-einfach-schnell-lecker/
      Diese Nussmilch schmeckt sehr lecker :)

      Wenn du das Rezept genau nachmachst, dann schmeckt der Pudding wirklich sehr schokoladig. Wenn dir das nicht genug ist, dann gib einfach mehr Kakaopulver hinzu. Hast du vielleicht ganz normales Kakaopulver genommen? Also das fix und fertige aus dem Handel, um Kaba zu machen? Das ist natürlich nicht schokoladig genug. Mein Kakaopulver besteht aus der reinen Kakaobohne. In etwas vergleichbar mit dem dunklen Kakao, den man in herkömmlichen Kuchenrezepten verwendet.
      Es kommt halt auf die Zutaten an, welche du da verwendest. An dem Kakaobeispiel sieht man schnell, dass es da große Unterschiede gibt ;)

      Alles Liebe und weiterhin viel Erfolg beim Ausprobieren :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>