Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Körper & Seele / Heute schon gelacht?

Heute schon gelacht?

Schon Aristoteles hat erkannt, dass “Lachen ist eine körperliche Übung von größtem Wert für die Gesundheit” ist. Und wann hast du das letzte mal so richtig herzhaft gelacht?

Erwiesenermaßen ist das Lachen der Stresskiller Nummer 1. Lachen ist ein wunderbares Mittel, um Stress entgegenzuwirken und unseren Körper zu stärken. Lachen Entspannt alle Gefäße in unserem Körper und senkt dadurch den Blutdruck. Durch ein herzhaftes Lachen werden schmerzstillende und entzündungshemmende Stoffe in unserem Körper freigesetzt und unser Immunsystem wird gestärkt. Negative Gedanken und Gefühle werden durch Lachen sofort unterbrochen und lässt uns und andere gelassener miteinander umgehen. Was für tolle Aussichten!

Wenn wir lachen, dann lachen wir meistens mit anderen Menschen. Der eine hat etwas lustiges erzählt und wir lachen gemeinsam los. Oder ein anderer schaut seltsam drein und du musst lachen weil du den Gesichtsausdruck so komisch findest. Jemand kitzelt dich und du musst lachen – beim sich selbst kitzeln funktioniert es übrigens nicht. Kinder bringen uns auch sehr oft zum Lachen. Wir lachen gerne, fühlen uns gut, wenn wir lachen, durch Lachen verbreitet sich ein Gefühl der Freude in uns, lässt uns für einen Moment schlimme Dinge vergessen, macht uns glücklich, … Ich frage mich, wenn das Lachen so gut für uns ist, wenn es uns so gut tut, warum lachen wir dann nicht öfter?

Oft sind wir so sehr damit beschäftigt, uns um Probleme, Missstände, Eskalationen, Miseren, Nöte, Elend zu kümmern, dass wir das Positive im Leben ganz vernachlässigen. Wir stecken oft wie in einem Teufelskreis fest, unsere Gedanken kreisen um so viel Übel, dass uns schon ganz schwindelig dabei wird.

Daher mein Tipp für die folgende Woche und vielleicht magst du es ja auch noch darüber hinaus anwenden:

Lache herzhaft!

Jetzt fragst du dich, wie du das anstellen kannst. Oben schreibe ich noch, dass man meistens mit anderen Menschen zum Lachen kommt, aber manchmal hat man gerade keinen, mit dem man lachen könnte. Oder mit den Menschen um einen herum kann man gerade nicht gut lachen. Aber das Lachen geht auch wunderbar alleine, zu Hause, wo dich niemand sieht. Und wie so vieles im Leben ist das einfach Übungssache. Genau, richtig gelesen! Je öfter du das Lachen übst, desto mehr lachst du in deinem Alltag. Und je mehr wirst du auch andere Leute damit anstecken. Was für eine wunderbare Kettenreaktion!

Aber nun zurück in die eigenen vier Wände. Zuerst einmal, Lachen kostet nichts und man kann es überall einsetzen, ohne großen Aufwand oder von einer Situation oder von anderen Menschen abhängig zu sein. Daher stell dich mal vor einen Spiegel, schau dir in die Augen und denke an eine komische Situation. Wenn dir gerade keine einfällt, dann hebe einfach nur mal deine Mundwinkel. Lächle dich an. Noch mehr lächeln. Komm, da geht noch mehr! Tu so als ob du richtig Lachen müsstest. Öffne den Mund und lache einfach los. Keine Sorge, dich sieht niemand :) Wenn du jetzt beim ersten mal nicht gleichen einen minutenlangen Lachanfall bekommen solltest, dann macht das überhaupt nichts. Das nächste mal, wenn du an dem Spiegel vorbei gehst, bleibst du kurz stehen, lächelst dich an und versuchst es von neuem. Oder du versuchst dich vorher mal an eine Situation zu erinnern, wo du so richtig losprusten musstest. Merke dir diese Situation und stell dich wieder vor den Spiegel. Na, schon besser? Mach das alles regelmäßig und du wirst merken, dass das Lachen dir nach und nach total einfach fällt. Oder hast du vielleicht ein witziges Foto, das du dir vielleicht an den Spiegel heften kannst? Das interessante bei der ganzen Sache ist, dass unser Körper hier keinen Unterschied merkt, aus welchem Anlass du lachst. Beides, also zusammen mit Menschen oder aber das Lachen vor dem Spiegel ist sehr gesund für unseren Körper.

Na, Lust bekommen? Dann leg gleich los!

Übrigens kannst du auch ein Lachseminar oder ein Lach-Yoga-Kurs besuchen. Wirklich sehr witzig so ein Kurs :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>