Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Tipps / 11. Erfurter Rohkosttage am 4. und 5. Juni 2016

11. Erfurter Rohkosttage am 4. und 5. Juni 2016

Erfurt-Banner2016

Fast 1 1/2 Jahre mussten wir auf diese Messe warten, denn sie findet nur noch alle 2 Jahre, dafür aber in einem größeren Rahmen statt. Am 4. und 5. Juni 2016 ist es endlich wieder soweit: Die 11. Erfurter Rohkosttage unter dem Motto „Stress, Krankheiten & Burnout bewältigen dank Rohkost, innerer Reinigung, Herz- & Seelenschau“ finden statt!

Unter den namhaften Referenten sind u.a. Dr. Rüdiger Dahlke, Dr. Ulrich Mohr, Marita von Berghes, Florian Sauer und tadddddaaaaa:
Die Rohkostlady!!!!!!

Am 4. Juni um 14:45 Uhr (V1) werde ich einen Vortrag über das große Burnout-Thema halten: “Gestärkt durch Krisen dank Rohkost und Stressbewältigung“.

Burnout ist ein Thema, das uns alle angeht, denn schon lange ist es keine “Manager-Krankheit” mehr. Jeder kann betroffen sein, auch diejenigen unter euch, die von sich behaupten, dass ihnen sowas nie passieren wird oder denen die Arbeit doch Spaß macht. Denn genau so habe ich auch immer gedacht, bis es mich ganz plötzlich, klammheimlich und mit voller Wucht erwischt hatte.

Was soll man nun machen, wenn man am Boden zerstört ist, in einer Depression drinsteckt, der Boden sozusagen einem unter den Füßen weggezogen wurde? Hilfe vom System kommt da meistens erst viel zu spät. Die meisten Therapeuten haben lange Wartelisten und da ist es nicht unüblich, wenn man 1 oder 2 Jahre auf einen Termin warten muss. Sehr hilfreich, wenn man aktuell in einer Notsituation drinsteckt! Der erste Weg ist dann meistens zum Hausarzt, der einem Medikamente verschreibt. Aber ist das wirklich der Weg?

Ein Burnout ist gefährlich, langwierig und extrem problematisch. Meistens stellt er nicht nur das Leben des jeweiligen Betroffenen sondern auch das Leben des gesamten näheren Umfeldes komplett auf den Kopf. Das Umfeld ist meistens ziemlich hilflos, denn wenn man schon in einem Burnout drinsteckt, dann ist man meistens unerreichbar von der Außenwelt. Und im Burnout-Vorstadium will man es einfach nicht wahrhaben, wenn man von außen gesagt bekommt, dass man mal langsamer machen soll. Ein Burnout kann so gefährlich werden, dass er sogar bis hin zum Suizid führen kann, wenn er nicht rechtzeitig gestoppt wird. Oftmals finden die Betroffene keinen Ausweg sondern geraten immer tiefer in den Burnout hinein.

Wie man einem Burnout effektiv vorbeugen kann und was man machen kann, wenn man in einer ausweglosen Situation schon drinsteckt, werde ich dir in meinem Vortrag verraten. Es erwarten dich jede Menge nützlicher und vor allem auch alltagstauglicher Hilfen, die ich dir in einer Art Werkzeugkasten vorstellen werde, damit es erst gar nicht so weit kommt. Und das wichtigeste, diesen Werkzeugkasten kannst du mit nach Hause nehmen und direkt die jeweiligen Tools und Hilfestellungen anwenden :) Sozusagen Soforthilfemaßnahmen, die ich dir mit an die Hand geben werde. Zum einen kannst du diese Dinge bei dir selbst anwenden, aber auch an Betroffene in deinem Umfeld weitergeben. Man kann etwas gegen Burnout machen, sowohl präventiv als auch in der jeweiligen Situation!

Da ich persönlich an den beiden Tagen direkt in Erfurt vor Ort sein werde hast du natürlich auch die Gelegenheit, mich zu treffen! Ich freue mich auf dich :)

 

————————————————————————————————

Veranstaltungsort:
Congress Center Messe Erfurt, Gothaer Str. 34, 99094 Erfurt

————————————————————————————————

Hier findest du das Programm der 11. Erfurter Rohkosttage:
www.die-wurzel.de/formulare/erfurter_rohkosttage_2016.pdf

Und hier findest du die Anmeldung für die 11. Erfurter Rohkosttage:
www.die-wurzel.de/formulare/Besucher-Anmeldung.pdf

Wenn du Fragen haben solltest, dann melde dich bei mir unter: rohkostlady@gmx.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>