Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Bücher / Du bist dein Guru

Du bist dein Guru

DSC00998

Dieser Titel hat mich neugierig gemacht, als ich wiedermal durch die Bücherregale meiner Lieblingsbuchhandlung Dussmann in Berlin geschlendert bin. Eigentlich wollte ich nur kurz schauen, ob es ein neues Rohkostbuch gibt.

Von der Autorin “Gabby” (Gabriele Bernstein) habe ich schon so einiges gelesen und in einem weiteren Artikel werde ich noch ein tolles Buch von ihr vorstellen. Gerade durch ihre schlimme Vergangenheit und ihren jetzigen Werdegang ist sie ein Beispiel dafür, dass man im Leben immer die Wahl hat. Sie war stark drogenabhängig und hat sich dann entschlossen, ein anderes, besseres Leben zu führen. Heute würde man ihre Vergangenheit nicht mit ihr in Verbindung bringen, wenn man sie auf dem Titelbild oder in ihren vielen Seminaren, die sie anbietet, sieht. Sie hat wahrlich eine Wandlung hinter sich!

Gabby hat ihren Weg zu Glück und Zufriedenheit als Anlass genutzt, anderen Menschen diesen Weg zu zeigen. Sie hält in den USA viele Vorträge und 2014 war sie sogar in Hamburg gewesen. Sie betreibt einen eigenen Blog und hat 3 Bücher geschrieben. Eines davon ist “Du bist dein Guru”.

Das Buch besteht aus 108 Handlungsempfehlungen und Affirmationen, die zu einem glücklicheren und zufriedeneren Leben führen sollen. Wenn man nicht weiß, dass das Buch aus 108 kleinen Kapiteln besteht, die nicht länger sind als 3 Seiten, dann kann man vielleicht anfangs etwas enttäuscht sein von dem Buch. Jedoch lohnt es sich, sich die einzelnen Kapitel genauer anzuschauen und vor allem auch, das Geschriebene dann auch in die Tat umzusetzen. Die 108 Themen, die Gabby anspricht, sind Punkte, wo die meisten Menschen Probleme haben. Ich habe einfach mal ein paar Themen rausgesucht:
“Mach dir Vergebung zur Gewohnheit”
“Ändere deine Stimmung mit einem Ritual”
“Wertschätze dich selbst”
“Echter Reichtum ist ein innerer Job”
“Kümmere dich um deinen Geist”
“Manchmal ist ein NEIN die liebevollste Antwort”

Das Thema wird kurz erläutert, dann wird erklärt, worin das Problem besteht und wie dieses Problem negativ auf eine Person wirkt. Danach werden Handlungen und Hilfestellungen beschrieben. Die einzelnen Kapitel sind sehr einfach und leicht verständlich geschrieben und somit für jedermann zu gebrauchen. Man braucht keine Vorkenntnisse in Yoga, Meditation, Atmung o.ä.

Das Buch kann man entweder von vorne bis hinten wie ein “normales” Buch lesen oder man sucht sich ein ansprechendes Thema heraus und versucht dann das Beschriebene am Tag umzusetzen. So habe auch ich es gemacht. Denn wenn man das Buch versucht, auf einmal zu lesen, dann gehen einige Tipps unter. Am besten legt man sich das Buch auf den Nachttisch und liest vor schlafen gehen ein Kapitel durch und nimmt es sich für den nächsten Tag vor.

Als Anregung für mehr Achtsamkeit im eigenen Leben und auch als eine kurze Zusammenfassung der Themen finde ich dieses Buch prima! Und wer mit solchen Themen noch nie oder nur selten in Berührung gekommen ist, aber etwas an seinem Leben ändern möchte, für den ist dieses Buch sehr gut geeignet. Mir persönlich sind die Themen zu oberflächlich behandelt und hätten an vielen Stellen tiefer gehen können.  Am Ende eines jeden Kapitels steht noch eine Wunderbotschaft, also eine Affirmation in kurzen Worten, die man via öffentliche Plattformen posten soll. Das ganze finde ich unnötig und nimmt dem Buch leider etwas an Charme.

Alles in allem ein gutes Buch, in dem viele verschiedene Übungen und Affirmationen  leicht verständlich und gut strukturiert zusammenfassend dargestellt sind. Wenn man dadurch seine Methode findet, die zu einem selbst passt, dann kann man sich nachträglich noch tiefgreifender damit befassen. Hauptfazit von dem Buch ist, dass Glücklichsein eine Entscheidung ist, die man trifft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>