Eine schöne Faschingszeit wünsche ich dir!
Home / Reiseberichte / Wie passen Rohkost und Paris zusammen?

Wie passen Rohkost und Paris zusammen?

Letztes Wochenende war ich mit einer Freundin in Paris und es war soooooo schön gewesen! Das letztes Mal war ich dort in meiner Schulzeit und auch damals fand ich, dass Paris eine besondere Stadt ist mit einem ganz besonderen Flair. Aber damals habe ich mich noch von Baguette, Käse, Croissants und Co ernährt. Wie sieht das jetzt als Rohköstler aus? Gerade Frankreich ist nicht gerade fortschrittlich, wenn es um eine vegane rohköstliche Ernährung geht. Ein vegetarisches Essen bekommt man da schon eher, aber bei vegan wird es schon schwieriger. Und du kannst dir bestimmt vorstellen, wie es da bei der Rohkost dann aussieht…

Umso überraschter war ich, dass es alles in allem recht gut mit der Ernährung in Paris geklappt hat. Mein absoluter Favorit ist das Restaurant 42 degrés gewesen! Hier gibt es alle Gerichte in Rohkostqualität und sogar noch bio! Ich war total überrascht, als ich beim googeln auf dieses kleine Restaurant gestoßen bin. Das 42 degrés liegt ganz in der Nähe des gare de l`Est, nur ca. 7-8 Gehminuten entfernt. Zuerst bin ich dran vorbeigelaufen, da es sehr unscheinbar und klein ist. Aber anhand der Hausnummer findet man es dann doch ganz gut. Zuerst war ich unsicher, ob wirklich alles in Rohkostqualität ist. Ich habe mich dann länger mit dem Kellner bzw. garcon unterhalten und er erklärte mir, dass alles frisch, biologisch und rohköstlich ist. Und als ich dann im Hintergrund den Vitamix hört, war alles gut 🙂

Das schöne an dem kleinen Restaurant ist, dass man mittags ein ganzes 3 Gänge Menu essen kann, was preislich zwischen 15€ und 19€ liegt. Für Pariser Verhältnisse und auch für die Qualität der Produkte absolut ok und angemessen meiner Meinung nach. Sonntags gibt es einen Brunch, der sehr toll sein soll, zumindest hat mir den einer der Gäste empfohlen. Aber da war ich dann schon wieder auf dem Heimweg.

Da ich an dem Tag, wo ich im 42 degrés war, etwas spät dran war, konnte ich nur noch eine Kleinigkeit à la carte essen. Bestellt habe ich mir ein leckeres Schokotörtchen mit Caramelsauce. Mmmhhhh, das war wirklich lecker und ich denke noch oft an diese tolle Caramelsauce.

Als ich zahlen wollte, kam der Kellner dann noch mit einem Camembert – wie sollte es auch anders für Franzosen sein 😉 – den er mir schenkte! Ich war ganz überrascht und habe mich sehr darüber gefreut, obwohl der Camembert wirklich genauso roch wie sein Vorbild. Aber er war lecker und hat mir gut geschmeckt!

Vielleicht verschlägt es dich ja auch mal nach Paris und da kann ich dir wärmstens das 42 degrés empfehlen.

A bientot et au revoir!

Hier noch ein paar Impressionen von Paris

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*