Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Dessert / Rohkost Gummibärchen

Rohkost Gummibärchen

Dieses Rezept ist für alle, die gerne Gummibärchen essen! Ja, auch Gummibärchen lassen sich leicht in der Rohkost ersetzen. Und dazu sind diese hier auch noch gesund! Wo gibt`s denn sowas bitteschön ;) Und das ohne schädlichen Zucker, tierisches oder Farb- und Zusatzstoffe. Alles rein natürlich und natürlich in Rohkostqualität.

DSC00494

Für die Rohkost Gummibärchen brauchst du einfach nur:

Obst deiner Wahl

Mmhhh, jetzt denkst du bestimmt, wie bekommt man nur aus Obst als einzige Zutat die Gummibärchen hin? Das ist ganz einfach!

Da ich gerne Erdbeeren esse und es Erdbeeren momentan in Massen gibt, habe ich mich für Erdbeer-Gummibärchen entschieden. Also ab aufs Feld, Erdbeeren pflücken und dann kann es losgehen. Gib einfach die Erdbeeren in den Mixer, bis es eine feine Erdbeersoße gibt. Diese Soße gießt du dann auf die Paraflexböden des Dörrgerätes. Genauso, als würdest du Wraps machen. Die Form ist eigentlich auch egal, da später die gedörrte Masse gerollt und in Stücke geschnitten wird. Entweder gibst du die Masse kreisrund auf die Folie oder du streichst die Masse komplett auf der Folie aus. Dann ergibt es mehr Gummibärchen ;) Und dann über Nacht bei 40 Grad im Dörrgerät lassen.

Bei wasserhaltigem Obst wie z.B. bei Ananas kannst du eventuell noch eine Banane mit in den Mixer geben. Oder du lässt diese Obstsorten einfach länger im Dörrgerät. Das geht natürlich auch.

Du siehst, ich habe hier keine Mengen oder Zeiten angegeben. Du kannst so viele machen, wie du möchtest bzw. so lange im Dörrgerät lassen, bis sich die Masse von der Folie lösen lässt. Als Anhaltspunkt für dich, ich habe den Mixer komplett mit Erdbeeren gefüllt, die Masse auf alle Paraflexböden gestrichen und über Nacht im Dörrgerät gehabt. Je nachdem, wie voll dein Dörrgerät ist und welches Obst du verwendest, ist die Dörrzeit anders. Die Masse sollte sich gut von der Folie abziehen lassen. Wenn sie in der Mitte noch feucht sein sollte, dann lass sie einfach noch ein paar Stunden im Dörrgerät. Schau einfach zwischendurch mal nach, nicht dass Cracker draus werden!

Die sogenannten Fruchtleder dann von der Folie abziehen, in Stücke schneiden und ganz dünn aufrollen. Fertig! Am besten machst du ein paar mehr. Bei mir sind die ersten immer sofort weg, weil sie so lecker sind!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>