Nächste Rohvolution in Speyer am 30. September und 1. Oktober 2017
Home / Tipps / Wo kommen eigentlich die Ostereier her?

Wo kommen eigentlich die Ostereier her?

Hast du dir auch schon die Frage gestellt, was Ostern eigentlich mit Ostereier, dem Osterhasen oder auch dem Verstecken zu tun hat? Dann geht es dir wie mir und aus dem Grund habe ich mal ein bisschen Recherchiert, um auf all meine Fragen eine Antwort zu finden :)

Warum gibt es eigentlich zu Ostern Ostereier?

IMG-20160325-WA0004

In vielen Kulturen steht das Ei für Fruchtbarkeit und Erneuerung – also für neues Leben! In Bezug auf Ostern soll das Ei also ein Symbol für die Auferstehung Jesus Christus darstellen, die man an Ostern feiert. Die Christen haben das Ei als Symbol des Neuanfangs übernommen. Was ich noch gefunden habe ist, dass Ostern ein sehr altes Fest ist, das ursprünglich wegen des Anfang des Frühlings gefeiert wurde und damals noch nichts mit der Kirche zu tun hatte. Die Christen haben dann erst viel später die Auferstehung Jesus mit dem Fest des Frühlingsanfang zusammengelegt, was im übertragenen Sinne ja auch passt – Neuanfang, neues Leben, Kraft.

Aber wie passt da jetzt noch der Osterhase rein?

IMG-20160325-WA0006

Es gibt altägyptische Legenden, in denen Zusammenhänge mit dem Hasen als fruchtbares Symbol und dem Frühling als Symbol des Neuanfangs beschrieben werden. Der griechischen Liebesgöttin Aphrodite und der germanischen Frühlings-und Fruchtbarkeitsgöttin Ostera wurde ein Hase als heiliges Tier zugeordnet. Diese Legenden wurden aufgegriffen und dem Hasen sozusagen die Eier, als weiteres Fruchtbarkeitssymbol, untergejubelt ;)

Dabei hatte der Osterhase ettliche Konkurrenten: In Schleswig-Holstein, Oberbayern und Österreich legte der Hahn die Ostereier, in Thüringen war es der Storch, in der Schweiz kam zu Ostern der Kuckuck und in Teilen Westfalens und rund um Hannover gab es lange Zeit den Osterfuchs. Der Hase hat sich letztendlich überregional durchgesetzt. In der Form, wie wir heute den Osterhasen kennen, gibt es ihn übrigens erst seit ca. 100 Jahren.

Warum verschenkt man an Ostern Ostereier?

Man könnte nun denken, dass man dem Beschenkten mit der Überreichung eines Eies jegliche Form von Fruchtbarkeit – sei es Geld, Glück, Kindersegen, usw. – wünscht. Aber anscheinend geht das “Eierverschenkens” auf einen sehr alten Brauch zurück, der bis ins Mittelalter zurück geht und leider nicht so “romantisch” ist. Ursprünglich mussten Bauern ihren Grundherren am Gründonnerstag die Steuern in Form von Eiern bezahlten, die sogenannte Abgabe von Zins- und Antlaßeiern. Im 17. Jahrhundert gab es dann eine Reform und nicht nur Grundherren wurden in Eiern bezahlt, sondern man verschenkte von da an auch Kinder und Freunde mit Eiern und wünschte ihnen damit Fruchtbarkeit und Lebenskraft.

Warum färbt man überhaupt die Ostereier?

Das ist recht einfach, denn die Farben haben unterschiedliche Bedeutungen, was man dann letztendlich durch das Färben der Eier als Fruchtbarkeitssymbol und Leben ausdrücken möchte:

rot – Opfertod von Jesus

weiß – Reinheit

grün – Unschuld

gelb – Erleuchtung

orange – Kraft, Ausdauer, Wärme

Ich wünsche dir schöne Osterfeiertage :)

IMG-20160325-WA0003

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>